Schloss Salem, 25. April 2024: Auf Einladung von Bernhard Markgraf von Baden und Dr. Jan-Gisbert Schultze, Gründer von Regenerate Forum, trafen sich in Schloss Salem mehr als 120 Vertreter aus Landwirtschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur. Im Mittelpunkt der Veranstaltung und Podiumsdiskussion stand das Konzept der Regenerativen Land-, Forst- und Wasserwirtschaft, die grundlegend die Gesundung der land- und forstwirtschaftlichen Böden, die Retention von Wasser und damit die Entwicklung einer zugleich klimaresilienten und ökonomisch wertschöpfenden Landschaft zum
Eine sehr schöne Kurz-Geschichte von Jean Giono: „Der Mann der die Bäume pflanzte“: Ein Schäfer/Imker pflanzt in der Provence über viele Jahrzehnte andauernd Bäume. Und aus der kargen Landschaft wird ein wunderbarer Wald, die Quellen fangen wieder an zu sprudeln, die verlassenen Dörfer werden wieder belebt, das Leben kommt zurück. Ganz passend zu unserem Ansatz von Klima-Landschaften und meinen Präsentationen zu „Wasser pflanzen. Wie Vegetation den Regen macht und das Klima kühlt“. Zwar beruht die
Zusammen mit dem Keyline-Planer Philipp Gerhardt schreibt Sassa Franke gerade ein Buch mit dem Titel: „Langsames Wasser, kühlendes Grün“. Keyline Design und Agroforstwirtschaft als Lösungswege in der Klimakrise. Damit es erscheinen kann, brauchen sie Eure finanzielle Unterstützung! Der oekom verlag hat ein Crowdfunding gestartet. Schaut mal auf die Seite – in einem Kurzfilm hört Ihr von den beiden, worum es geht. Bitte unterstützt das Buch mit einem Beitrag! https://www.oekom-crowd.de/projekte/langsames-wasser-kuehlendes-gruen-auf-oekom-crowd/
Für den Hof Lebensberg (https://hoflebensberg.de) suchen wir baldmöglichst einen Nachfolger:Wir haben ca. 95 ha Ackerland, Wiesen und Wald.Gemüsebau /Marketgarden findet auf ca. 2 ha statt. Könnte problemlos erweitert werden.Dazu haben wir ca. 2000 qm an Gewächshaus-Fläche. Kann ebenfalls erweitert werden. Außerdem ca. 11 ha Agroforst; insbesondere mit Esskastanien und verschiedenen Nüssen. Hier wäre auch Tierhaltung möglich, z.b. auch Hühnermobile oder auch Rinder. Weitere Weiden in der Nähe sind vorhanden.Insgesamt ist es also zur Zeit ein
Eine spannende Tagung in Rheinhessen bei Armin Meitzler: „Wie eine aufbauende Landwirtschaft die Gesundheit von Menschen und bäuerlichen Betrieben stärken kann, ist Thema einer Tagesveranstaltung der Stiftung Zukunftsland und des Biobetriebs Meitzler am 8. Juni 2024 in Spiesheim zwischen Alzey und Wörrstadt.“ – mit Stefan Hügel, Martin Grassberger, Christoph Felgentreu, Armin Meitzler und Stefan Schwarzer.
Spannende und informative Doku zu den Fliegenden Flüssen im Amazonas: „Der Regenwald Amazoniens ist nicht nur die grüne Lunge der Erde, weil er Kohlendioxid aus der Luft aufnimmt, es speichert und in Sauerstoff umwandelt, er ist auch ihre Klimaanlage: intakte Wälder saugen Regenwolken vom Atlantik an und verdunsten Wasser. Dadurch kühlen sie die Erde. Ohne Wald kein Wasser: Wenn immer mehr Wald verschwindet, kann dieses Phänomen der ‚Fliegenden Flüsse‘, das wie eine gigantische Wasserpumpe wirkt,
Kooperation statt Konkurenz! Wie können sich Betriebe zusammen schließen und tragfähige Wertschöpfungsketten gestalten? Im kommenden Webinar in unserer 12. Webinar-Reihe „Aufbauende Landwirtschaft“ diesen Donnerstag, 02. Mai, wird der Landwirt Florian Reyer von seiner Betriebsgemeinschaft Heggelbachhof berichten und wie 8 Betriebe in der Region gemeinsame Vermarktungswege gehen! Sehr zukunftsweisend. Sei dabei und melde dich an unter https://www.webinar-aufbauende-landwirtschaft.de Die Anforderungen an die Landwirtschaft im 21. Jahrhundert sind groß. Bodenfruchtbarkeit aufbauen, Ökosysteme regenerieren, Biodiversität erhöhen, Wasserhaushalte erhalten, gesunde
7. Marktgarten und Mikrofarming Konferenz 2024 Datum: 18.20.Oktober 2024 Ort: Schloss Tempelhof, 74594 Kreßberg Anmeldung: online unter https://kolibri-netzwerk.de/events/ Veranstalter: Kolibri – Netzwerk für Marktgärten e.V., Schloss Tempelhof e.V., Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) Programm: https://kolibri-netzwerk.de/wp-content/uploads/2024/04/7MMK_2024_Programm-1.pdf Die Marktgarten Konferenz ist die Plattform im deutschsprachigen Raum für alle aktiven und interessierten Menschen im Bereich des Market Gardening. Im Fokus stehen Vorträge und Erfahrungsberichte von GärtnerInnen, Workshops zu aktuellen praxisnahen Themen und Feldbegehungen über den Marktgarten vor Ort.
Weil so klar formuliert, und so wichtig: Der Meteorologe Karsten Schwanke erklärt bei den tagesthemen eine jüngst veröffentlichte Klimastudie für Europa, und erklärt diese vier natur-basierten Landnutzungs-Lösungen als Schutz vor extremen Klimakrisen. https://www.youtube.com/watch?v=98a525U4ECM https://www.eea.europa.eu/de/highlights/europa-ist-nicht-auf-die
Interessantes Interview zu Agroforst und Keyline Design von einem der Vorreiter in Deutschland, Philipp Gerhardt (www.baumfeldwirtschaft.de).
Wir laden dich ein zum 1. Mikrobiom-Symposium: Mit dem dreitägigen Mikrobiom-Symposium bringen wir Mikrobiom-Forschende (Wissenschaft) und Mikrobiom-Fördernde (PraktikerInnen aus den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung) zum Thema Mikrobiom des Bodens und des Menschen zusammen. Gemeinsam gehen wir den Fragen nach: Was zeigen uns aktuelle Forschungen zum Mikrobiom des Bodens und des Menschen? Wie hängen Bodenmikrobiom und Darmmikrobiom zusammen? Welche Konsequenzen hat das auf unsere Sicht der Welt? Und was bedeutet das für die landwirtschaftliche Praxis und
Muttergebundene Kälberaufzucht und Weidetierhaltung. Zwei sehr spannende Themen für alle tierhaltende Betriebe. Der Landwirt Björn Scherhorn wird diesen Donnerstag, 25. April, in unserer 12. Webinar-Reihe „Aufbauende Landwirtschaft“ von seinen Erfahrungen berichten. Sei auch du dabei und melde dich noch an unter https://www.webinar-aufbauende-landwirtschaft.de/ Die Anforderungen an die Landwirtschaft im 21. Jahrhundert sind groß. Bodenfruchtbarkeit aufbauen, Ökosysteme regenerieren, Biodiversität erhöhen, Wasserhaushalte erhalten, gesunde und nahrhafte Lebensmittel erzeugen – und dies ökonomisch rentabel. Die Webinar-Reihe „Aufbauende Landwirtschaft“ richtet
Interessantes Interview: Der Agrarforscher Friedhelm Taube von der Uni Kiel über das Scheitern des Green Deals an lobbygetriebener Politik und reiner Öko-Lehre. Sein Credo: viel weniger Fleischkonsum – und ein Anbau zwischen bio und konventionell.
Interessanter Vortrag von Prof. Karl Auerswald: „Ein wesentlicher Effekt des Klimawandels in unseren Breiten bis zur Mitte dieses Jahrhunderts wird sein, dass Regen- und Trockenphasen länger werden und dass tendenziell mehr Niederschlag im Winter fällt, während die Sommer trockener werden. Dem Boden als wichtigstem Puffer kommt daher eine noch größere Bedeutung als in der Vergangenheit zu. Gleichzeitig führt der Klimawandel aber auch zu immer erosiveren Regen und schädigt daher diesen Puffer. Der Vortrag beleuchtet das
Am 20.04.2024 findet in Landsberg am Lech das 2. WasserSymposium statt. Mit dabei sind Christian Felber, Anka Draugelates, Stefan Schwarzer, Doro Heckelsmüller, Nico Döring und weitere Wasserengagierte. Dabei geht es um die Frage, welchen Einfluss wir auf Durchgängigkeit und Dynamik unserer Gewässer haben, und welche Rolle dabei Gemeinwohl und Geld spielen? Das Event ist ein Highlight der interaktiven KunstPerformance und wissenschaftlicher Kompetenz. Zusammen wird der zukunftsfähige Umgang mit Wasser, Fließen und dem Lech erspürt. 20. April von
Vielfalt statt Einfalt: Vermischung von Tierhaltung und Ackerbau, Integration von Blühstreifen und Bäumen, Wasser- und Bodenschutz und vieles mehr: Eine vielfältige Landwirtschaft nutzt nicht nur der Natur, sondern sichert auch uns Menschen die Nahrungsgrundlage und den Agrarbetrieben den wirtschaftlichen Ertrag. Das belegt eine aktuelle globale Studie im Fachjournal Science unter Mitwirkung des LIB und unter der Leitung der University of Copenhagen und der Universität Hohenheim. Eine bunte Agrarlandschaft ist nach der Studie eine vielversprechende Lösung
Bauernhofkindergärten! Die Zukunft der Bildung liegt auf dem Bauernhof. Ein wirkllich ganz besonderes Thema diesen Donnerstag, 18. April, bei unserer 12. Webinar-Reihe „Aufbauende Landwirtschaft“. Referentin ist Anne-Marie Muhs. Gründerin des ersten Bauernhofkindergartens im Jahr 2000 sowie aktiv im Vorstand von Kita Natura eG. Anmeldungen dazu noch möglich unter https://www.webinar-aufbauende-landwirtschaft.de/ Die Anforderungen an die Landwirtschaft im 21. Jahrhundert sind groß. Bodenfruchtbarkeit aufbauen, Ökosysteme regenerieren, Biodiversität erhöhen, Wasserhaushalte erhalten, gesunde und nahrhafte Lebensmittel erzeugen – und dies
Ein Vortrag von Uli Koch zum Thema „Landwirtschaft im System – Der Weg für ALLE !?„. Symposium „Aufbauende Landwirtschaft“ 2024 Treffpunkt für Vordenker und visionäre Praktiker in der Landwirtschaft Im Fokus des Symposiums standen Erfahrungsberichte von Landwirten, Gärtnerinnen und Beratern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die verschiedene Aspekte einer aufbauenden Landwirtschaft umsetzen. Themen waren u.a.: Mischkulturen, Untersaaten und Zwischenfrüchte; Agroforstwirtschaft; pfluglose und Minimal-Bodenbearbeitung und Direktsaat; Kompostierung und Mulch; Immunsystem der Pflanzen, vitalisierende Blattspritzungen, Rotte-Steuerung
Unsere Wälder müssen umgebaut werden, hin zu vielfältigen Dauerwäldern. Das zeigt auch diese interessante Doku: „Wie können Wälder vor den Auswirkungen der Klimakrise geschützt werden? Wie sollte eine naturnahe Waldbewirtschaftung zukünftig aussehen? Das Reiersdorfer Konzept der Landeswaldoberförsterei Reiersdorf in Brandenburg beschreibt einen offenen Ansatz für eine achtsame und an Prinzipien der Ökologie ausgerichtete Waldbewirtschaftung unter den Vorzeichen der Klimakrise.“ https://www.youtube.com/watch?v=FpmB96Riwn0
Es tut sich was: „Die extreme Trockenheit im Sommer 2022 hat den Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim aufgerüttelt. Seitdem sammelt und testet man dort Maßnahmen, um sich gegen Trockenperioden zu wappnen. Das Ziel: Der Landkreis soll klimaresilient werden“ Hier der Maßnahmenkatalog.

   

Schreibe einen Kommentar