Holistisches (Weide)Management: „Eine Beweidungsmethode, die unser Leben verändert hat“

Interessante kurze Doku über einen Bauern der verzweifelt nach einer Methode suchte, sein immer fruchtloseres Land wieder in Schwung zu bringen. Und über das Holistische Weidemanagement stolperte, was bei ihm innerhalb kurzer Zeit zu deutlichen Bodenverbesserungen führte. Unter anderem nahm die Bodenbedeckung auf seinen Weiden durch die Pflanzen innerhalb von zwei Jahren von 50-60% auf 90% zu.
Und obwohl Landwirte weltweit von diesen positiven Veränderungen berichten, so gibt es bisher kaum wissenschaftliche Studien, die dies belegen (können). Seltsam…

Ein Gedanke zu „Holistisches (Weide)Management: „Eine Beweidungsmethode, die unser Leben verändert hat“

  • Ja, sehr seltsam das mit den nicht vorhandenen Studien. Und dann wird gesagt „es gibt keine Studien, nur ein paar anekdotische Berichte von angeblich erfolgreichen Landwirten, blabla.
    Die denken wirklich, dass mit solchen Sprüchen zu verhindern ist, dass selbige erfolgreiche Landwirte anderen davon berichten, wie es geht (vielen Dank an dieser Stelle, dass ihr genau das macht: einen besseren Weg vermitteln)! Wahrscheinlich, weil in der Agrarindustrie Firmengeheimnisse wesentliche Faktoren sind. In der realexistierenden Landwirtschaft ist aber, so denke ich als naive Außenstehende jedenfalls 😉 , mehr Kooperation als Konkurrenzdenken vorhanden und auch notwendig, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.